As it is the 1st of January we will review our 8 month with Tigani:

The 27th of April 2010 was our fist day with Tigani. Since then a lot of things happened: funny, good, entertaining, but also sad things.

Mit dem 01.01.2011 möchten wir einen Rückblick über unsere letzten 8 Monate mit Tigani geben:

Der 27. April 2010 war unser erster Tag mit Tigani. Seit dem ist vieles passiert: lustiges, gutes, unterhaltsames, aber auch trauriges.

The first three month with Tigani were turbulent and partially exhausting.  It was nearly impossible to calm this little, furry guy and he was literally climbing our walls. Even though some of our inventory was damaged (couch, curtains, chairs, …) we were unable to be angry with Tigani because we love our little, furry monster. And believe it or not, he is also able to be kind and well-behaved (only if he is in the mood ;-)).

Die ersten drei Monate mit Tigani waren turbulent und teilweise anstrengend. Der kleine Kerl war kaum zu bändigen und ist uns sprichwörtlich die Wände hoch gegangen. Obwohl einige unserer Einrichtungsgegenstände nicht ohne Schäden davon gekommen sind (Couch, Vorhänge, Sessel, …), konnten wir Tigani nicht lange böse sein, weil das kleine Fellmonster uns so am Herzen liegt und auch ganz lieb und brav sein kann (wenn er will ;-) ).

In the beginning of August, Tigani started to behave strange: he was calm, slept a lot and ate nearly nothing (before he ate 300 grams a day). Therefore, we went to the vet, bu they did not find something suspicious only that he was teething. The vets assumption was that Tigani stopped eating because of his teething. We were pacified and went home, unfortunately Tigani’s condition became worse. He continued with his hunger strike, was flabby and not his former self. We were desperate and went several times to the vet for blood testing, ultrasound, and X-ray. The tests showed that Tiganis blood work did not look good with regard to his kidneys. His blood work was unbelievable for such a young cat. From that on we regularly went to the vet for two weeks for subcutaneous fluids to improve his blood count. Fortunately his values improved, but a new problem showed: Tigani’s calcium level increased drastically. His medical case became so complex that our vet sent us to the veterinary university clinic of Vienna.

Anfang August fing Tigani an sich auffällig zu verhalten: er war plötzlich ruhig, hat lange geschlafen und kaum etwas gegessen (von seinen 300 g pro Tag aß er nur mehr 100 g oder weniger). Wir sind dann mit ihm zum Tierarzt und dort wurde nichts auffälliges festgestellt, außer das er begonnen hatte zu Zahnen. Der Tierarzt nahm dann an, dass Tigani wegen seinem Zahnwechsel weniger aß und wir gingen beruhigt nach Hause. Leider verschlechterte sich Tiganis Zustand. Er aß kaum etwas und war einfach schlapp und nicht wieder zu erkennen. Darauf folgten mehrere Besuche beim Tierarzt mit Blutuntersuchungen, Ultraschall und Röntgenaufnahmen. Die Untersuchungen ergaben, dass Tiganis Nierenwerte sehr schlecht waren, was fast unglaublich für eine so junge Katze war/ist. Um seine Nierenwerte wieder in den Griff zu bekommen, gingen wir täglich für zwei Wochen zum Tierarzt und Tigani bekam Infusionen (subkutan). Daraufhin wurden seine Werte wieder etwas besser, aber ein neues Problem kam hinzu: Tiganis Kalziumwert stieg enorm an. Sein Fall wurde so kompliziert, dass unser Tierarzt uns an die veterinärmedizinische Universität Wien schickte.

We are still visiting the department for internal medicine at the university clinic, however Tigani’s blood work improved essentially. Finally, we found that among other things Tigani was suffering from vitamin D poisoning. His calcium and renal values are still elevated, but still lower than in summer 2010. Unfortunately, Tigani’s blood work  points with high probability at chronic renal failure :-( The triggers are unknown, but could be found by a biopsy of his kidneys. We are not doing the biopsy because it can be a dangerous procedure and it will not help Tigani.

Wir besuchen nach wie vor die Klinik für interne Medizin an der veterinärmedizinischen Universität, doch mittlerweile hat sich Tiganis Blutbild wesentlich verbessert. Es hat sich letzten Endes herausgestellt, dass er unter anderem an einer Vitamin D Vergiftung gelitten hat. Sein Kalzium und seine Nierenwerte sind leider nach wie vor erhöht, aber Gott sei Dank wesentlich niedriger als im Sommer. Tiganis erhöhte Nierenwerte deuten leider mit hoher Wahrscheinlichkeit auf ein chronisches Nierenleiden hin :-(  Die Auslöser für seine chronische Krankheit sind nach wie vor unbekannt und könnten nur mit einer Biopsie seiner Nieren überprüft werden. Wir werden diesen Eingriff jedoch nicht durchführen lassen, da er gefährlich sein kann und an der Situation nichts ändert.

In spite of Tigani’s chronic disease he is doing great. He is active and rascally like before and started to eat normally again. At the moment he weighs 4,7 kilos. Tigani is a very clever cat. He learns new tricks very fast, walks on a leash, reacts on his name and is especially creative when it comes to wicked things e.g. to reach unbelievable places (refrigerator). Besides his cleverness he is self-confident, flexible and brave. Driving with cars, foreign locations, dogs and so on are no problem.  One of Tigani’s hobbies is playing Tarzan – he loves to climb trees (look at the pictures).

It is difficult to tell you everything about 2011, but they say a picuture says a thousand words … (none of the pictures are faked, Tigani likes to show himself in really funny positions)

Trotz seiner chronischen Krankheit geht es Tigani wieder wirklich gut. Er ist aktiv und schlimm wie früher und isst auch wieder ganz brav. Er wiegt mittlerweile 4,7 Kilo. Tigani ist ein sehr schlauer Kater. Er lernt Tricks sehr schnell, geht an der Leine spazieren, hört brav auf seinen Namen, aber er ist auch verdammt erfinderisch wenn es um schlimme Dinge geht z.B. wie er an Orte kommt an denen er nix zu suchen hat (z. B. auf dem Kühlschrank).  Neben seiner Schlauheit kommt noch eine große Portion Selbstvertrauen, Anpassungsfähigkeit und Mut dazu. Auto fahren, fremde Umgebungen, Hunde, … alles kein Problem. Eines von Tiganis Hobbies ist Tarzan spielen – er liebt es auf Bäumen herum zu klettern (siehe Fotos).

Es ist schwierig alles zu erzählen was sich im Jahr 2010 getan hat, aber wie es so schön heißt: ein Bild sagt mehr als tausend Worte … (Anmerkung: kein einziges Fotos ist gefaked! Tigani bringt sich gerne selbst in Stellung für Fotos …)

no images were found

Und noch ein Video aus dem Sommer im Obstgarten.

And last but not least a video taken in summer in our fruit orchard.